Orangenaktion am 21.11.2020Dieses Jahr ist alles ANDERS!

Bildung für die Ärmsten der Armen

Benin liegt in Westafrika und ist eines der ärmsten und am wenigsten entwickelten Länder der Erde. Über 40% der Menschen dort sind jünger als 14 Jahre – das sind fast 30% mehr als in Deutschland.

Die christliche Organisation “Centre de Formation Liweitari” investiert in diese jungen Menschen, indem sie ihnen die dringend benötigte Bildung ermöglicht. So gibt es zum einen eine Grundschule – dort werden 200 Kinder unterrichtet, 80 von ihnen leben im angrenzenden Waisenhaus. Zum anderen werden junge Menschen in aktuell fünf Bereichen ausgebildet: Maurer, Polymechaniker, Elektriker, Automechaniker und Mitarbeiter in der biologischen Landwirtschaft. Die Kosten für einen Ausbildungsplatz betragen im Moment pro Person ca. 1200 Euro. Die Ausbildung umfasst drei Jahre und die Absolventen sind mit ihren Kenntnissen danach sehr gefragt. Gefördert werden Kinder und Jugendliche übrigens unabhängig von der Religion, der sie angehören.

Mit der diesjährigen Orangenaktion unterstützen wir in der Evangelischen Jugend Stuttgart dieses wichtige Bildungs-Projekt.

In unserer Gemeinde findet sie am 21.11.2020 statt!

Auch dieses Jahr gilt, für jeden gespendeten Euro gibt es eine Orange! Doch dieses Jahr ist alles etwas ANDERS!

Wir gehen nicht an Plätze der Begegnung im Stadtbezirk um Spenden zu sammeln, sondern sind auf Ihre Bestellung angewiesen.
Sie bestellen eine Anzahl von Orangen per Mail (Bestellschein_Orangenaktion 2020 SiBu) bis zum 18.11.20 bei anja.lobmueller@ejus-online.de und wir packen am Samstag 21.11.2020 für sie eine Papiertüte.
Diese können Sie von 10- 14 Uhr im Jugendwerks Garten (Bockelstraße 125b in Heumaden) abholen und ihre Spende in einem Umschlag kontaktlos übergeben.
Wenn Sie mehr als 10 Orangen bestellen, liefern wir an dem Samstag, 21.11.20 auch bis an die Haustür.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie für das Benin-Projekt spenden!

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.liweitari.ch

Außerdem gibt es hier einen kurzen Film zum Projekt: https://www.youtube.com/watch?v=fKoIgl99KIE&feature=youtu.be

 

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.