Orangenaktion am 23.11.2019

Bildung und Begleitung für Kinder in Rumänien

Marius, Mirela und Oana sind seit einigen Monaten nicht mehr stundenlang unterwegs, um in die Schule und wieder nach Hause zu kommen. Sie sind zwischen acht und zwölf Jahre alt und wohnen nun die Woche über bei den Nonnen im orthodoxen Frauenkloster Piatra Fontanele in Rumänien. Nachmittags können sie jetzt in Ruhe ihre Hausaufgaben machen und müssen nicht mehr bei Wind und Regen durch das Gebirge gehen, wo es weder Straßen noch Schulbusse gibt. Die Nonnen kümmern sich nicht nur um die Unterbringung und Verpflegung, sie geben den Kindern auch Nachhilfe oder bringen ihnen das Theater- oder Gitarrespielen bei.

Rund 3 Millionen Einwohner haben Rumänien in den letzten Jahren verlassen, die meisten von ihnen aus den ländlichen Gegenden, etwa im Osten der Karpaten. Eine der Folgen ist, dass die bisherigen „Zwerg-Schulen“ in den verstreuten Dörfern geschlossen wurden. Das Internat ist ein erster Schritt für eine nachhaltige Schulbildung auf dem Land. Das Kloster möchte den Kindern der verarmten Landbevölkerung eine Perspektive bieten und ihnen durch Bildung eine bessere Zukunft ermöglichen.

Mit der diesjährigen Orangenaktion am 23.11. unterstützen wir in der Evangelischen Jugend Stuttgart dieses wichtige Projekt. Kinder und Teenies werden an diesem Samstag unterwegs sein, um Spenden zu sammeln – und schenken Ihnen im Gegenzug für jeden gespendeten Euro eine leckere Bio-Orange.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie für das Rumänien-Projekt spenden! Unser Ziel ist, dass der Schulbetrieb mit unseren Spenden für ein Jahr gesichert werden kann.